Anzeige

Überladen und alkoholisiert bei Rot über die Ampel

12. Februar 2018
Symbolfoto: Polizei
Braunschweig. Weil er das Rotlicht einer Ampel an der Sonnenstraße missachtete, überprüfte eine Polizeistreife am Sonntagabend den Fahrer eines Smart. Wie die Polizei mitteilt, war dies nicht das einzige Vergehen, das dabei zu Tage kam.

Anzeige

Erstaunt waren die Beamten, als sie in dem Zweisitzer vier Insassen feststellten. Auf dem Beifahrersitz hatte der Mitfahrer einejunge Frau auf dem Schoß. Eine weitere Frau hatte sich in den kleinen Kofferraum gezwängt.

Bei dem Fahrer (58) stellte die Streife eine Alkoholfahne fest. Der Atemalkoholtest ergab 0,93 Promille, was eine Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins zur Folge hatte.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006