Unfall auf Braunschweiger Flughafen – Pilot unverletzt

13. Juni 2019
Auf dem Braunschweiger Flughafen ereignete sich heute Nachmittag ein Unfall, der Flughafen war für kurze Zeit gesperrt. Foto: Alexander Dontscheff
Braunschweig. Ein einmotoriges Flugzeug des Typs Aquila 211 ist am Donnerstag gegen 14.40 Uhr nach der Landung auf dem Flughafen Braunschweig-Wolfsburg beschädigt worden. Der Flughafen war bis 16.20 Uhr gesperrt. Dies teilt die Flughafen Braunschweig-Wolfsburg GmbH mit.

Die Maschine ist nach dem Aufsetzen an den Flügeln, dem Propeller und dem Fahrwerk beschädigt worden. Der Pilot blieb unverletzt.

Der Flughafen musste für die Dauer der Arbeit der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) gesperrt bleiben. Maschinen mit dem Ziel Braunschweig sind auf andere Flughäfen ausgewichen. Die Flughafenfeuerwehr war im Einsatz und barg nach Beendigung der Arbeit der BFU das Flugzeug.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006