Verkehrsbehinderungen durch Unfall im Feierabendverkehr

11. September 2019
Verletzt wurde bei diesem Unfall glücklicherweise niemand. Symbolfoto: Aktuell24(KR)
Braunschweig. Drei stark beschädigte Fahrzeuge wies die Bilanz eines Verkehrsunfalles am Dienstagnachmittag in der Weststadt auf. Nach Polizeiangaben wurde niemand verletzt, es entstand aber ein hoher Sachschaden.

Ein Kleintransporter fuhr zu diesem Zeitpunkt auf der Münchenstraße stadtauswärts. Aus ungeklärter Ursache kam der 37-jährige Fahrer mit dem Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen geparktes Auto. Dieser wurde gegen einen Baum geschoben. Durch die Kollision schleuderte der Transporter mit dem Heck in den linken Fahrstreifen und stieß mit einem dort fahrenden Auto eines 57-Jährigen zusammen.

Alle drei beteiligten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Berufsfeuerwehr musste die Fahrbahn von auslaufenden Betriebsstoffen reinigen. Der Gesamtschaden dürfte nach ersten Schätzungen über 60.000 Euro liegen.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006