Anzeige

Vertrag: Wärmeversorgung für Neubaugebiet „Heinrich der Löwe“

7. Mai 2018
Symbolfoto: Alexander Dontscheff
Anzeige

Braunschweig. Energieeffizientes Wohnen auf dem Gelände der ehemaligen Kaserne „Heinrich der Löwe“ in Rautheim – das ist das Ziel der Partnerunternehmen Kanada Bau Gruppe und MT Massivhaus Gruppe (gemeinsam als Wohnen Heinrich der Löwe GmbH) sowie BS Energy.

Anzeige

Nun wurde der Kooperationsvertrag zum Aufbau einer zukünftigen Wärmeversorgung für das Neubaugebiet unterzeichnet, berichtet BS Energy. Rund 100 Einfamilienhäuser, 32 Doppelhaushälften, circa 95 Reihen-Stadthäuser und etwa 350 Wohnungen sollen dort entstehen, wo bis 2003 noch Soldaten stationiert waren. Für die entsprechende Wärmeversorgung sorgt BS Energy mit dem Aufbau eines neuen Nahwärmenetzes. In dieses Netz soll Abwärme aus einem Rechenzentrum im benachbarten Gewerbegebiet eingespeist werden.

Das Prinzip dahinter: Die Server des Rechenzentrums benötigen eine Klimatisierung, um einwandfrei zu funktionieren und die dabei entstehende Wärme soll mit Hilfe einer Wärmepumpe in das neue Wärmenetz eingespeist werden. Darüber hinaus erhält das Neubaugebiet einen Anschluss an das bestehende Braunschweiger Fernwärmenetz. Das macht die zukünftige Versorgung zusätzlich effizient, denn in den sogenannten Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen im Heizkraftwerk Mitte an der Hamburger Straße wird Wärme und Strom gleichzeitig erzeugt. So ist die Wärmeversorgung klimaschonender, als Wärme die von Heizungsanlagen in jedem einzelnen Gebäude produziert wird. Im Mai sollen die Bauarbeiten für die ersten Wohnhäuser starten. Im nächsten Winter können diese bereits mit Fernwärme versorgt werden.

Innovative Abwärmenutzung: Gefördertes EU-Projekt

Die geplante Abwärmenutzung aus dem Rechenzentrum wird durch das EU-Projekt „ReUseHeat“ gefördert. Es ist Teil einer Pilotreihe zur Nutzbarmachung von Abwärme im städtischen Raum. Die Realisierung des Braunschweiger Projektes teilen sich BS Energy und Veolia. „Abwärme hat ein riesiges Potenzial“, so Julien Mounier, Vorstandsvorsitzender von BS Energy, „daher steht die zukünftige Wärmeversorgung des Neubaugebietes ‚Heinrich der Löwe‘ für eine innovative und zukunftsweisende Lösung für Großstädte, wie Braunschweig.“ Das Rechenzentrum wird voraussichtlich 2019 fertiggestellt, sodass dann auch die dort entstehende Abwärme genutzt werden kann. Weitere „ReUseHeat“-Projektstandorte sind Bukarest, Madrid und Nizza. Informationen gibt es unter www.reuseheat.eu.

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006