Vielfältiges Zirkuszelt: Von Vorlesungen bis Abendveranstaltungen

9. April 2019 von
Das Zirkuszelt ist vielfältig einsetzbar. Foto/Video: aktuell24
Braunschweig. Die Semestereröffnung an der TU Braunschweig fand gestern in einem Zirkuszelt statt. In Zusammenarbeit mit dem Verein Kultur in Zelt, steht das Zelt nicht nur der Uni zur Verfügung. Auch Kultur im Zelt kann dort seine Veranstaltungen durchführen.

Das Auditorium Max muss saniert werden. Das in den 70er Jahren errichtete Gebäude steht unter Denkmalschutz. Um die große Anzahl an Studenten unter zu kriegen, muss die TU Braunschweig auf das Zirkuszelt, das auf dem Rasen vor dem BRICS aufgebaut wurde, zurück greifen. Hier können in der nächsten Zeit nicht nur Vorlesungen stattfinden. Das Zelt bietet auch ein besonderes Ambiente, wenn es um die Übergabe von Zeugnissen geht. Darüber hinaus bietet das Zelt dem Verein Kultur im Zelt die Möglichkeit ihre Veranstaltungen dort ebenfalls stattfinden zu lassen.

Lesen Sie auch:

Audimax geschlossen: Vorlesungen finden im Zirkuszelt statt

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006