Volksbank BraWo bietet Nachwuchskünstlern erneut eine Leinwand

14. März 2019
Zehn neue Kunstwerke erstrahlen auf der Medienfassade des BraWoPark. Foto: Volksbank BraWo
Braunschweig. Wie in den vergangenen Jahren werden auch 2019 wieder interessante Videoarbeiten junger Talente auf den drei Bildschirmen auf dem Dach der „Toblerone" des Business Center I gezeigt. Dies teilt die Volksbank BraWo in einer Pressemitteilung mit.

Die in einen Wettbewerb eingereichten Werke von Studierenden der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig (HBK) wurden von einer Jury gesichtet und bewertet. Insgesamt habe die Jury zehn Künstlerinnen und Künstler gekürt, deren Werke nun jeweils dienstags und donnerstags von 5 bis 24 Uhr auf den riesigen LED-Bildschirmen zu sehen sind.

Die Zusammenarbeit zwischen der Volksbank BraWo und der HBK Braunschweig erfreue sich nun schon einer langjährigen Tradition. Seit 2012 bestehe die erfolgreiche Kooperation zwischen der Bank und der Hochschule. Im Jahr 2013 wurde die 150 Quadratmeter große Medienfassade aufgebaut. Seitdem könnten die Siegerinnen und Sieger des Wettbewerbs ihr Werk dort jeweils ein Jahr lang bestaunen. Gezeigt werden Videoclips, die sich besonders für den öffentlichen Raum eignen und die darstellerischen Möglichkeiten der 350.000 vorhandenen Leuchtdioden ausschöpfen.

Von Insektenleben und der Klarheit der Form

Der Wettbewerb habe sich an alle Studierende der Freien Kunst sowie Absolventinnen und Absolventen gerichtet, deren Abschluss nicht länger als fünf Jahre zurückliege. Die zehn Prämierten konnten sich jeweils über ein Preisgeld in Höhe von 1.500 Euro freuen, welches als Aufwandentschädigung und Nutzungsvergütung ausgezahlt werde. Die diesjährigen Gewinnerinnen und Gewinner und ihre Werktitel lauten: Conrad Veit (100 Jahre Caligari), Sophia Baader (mind the gap/Insektenleben), Stephan Chamier (SÒM ETT MINNE – ZUR ERINNERUNG), Min Kim (Schminken), Younghee Shin (Icon), Serena Ferrario (Broken Memories), Meike Redeker (Zirkulation), Künstlerkollektiv Humourless Books (Bunte Entdeckungen), Julia Weidner (Komm, verweile. Ich erzähle dir eine Geschichte!) und Esra Oezen (Die Klarheit der Form).

Bewertet wurden die Videos von einer Jury, die sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Volksbank BraWo, der Stadt Braunschweig und der HBK Braunschweig zusammensetzt. In diesem Jahr waren das: Wiebke Hilgendorf (Volksbank BraWo, Public Relations), Agnieszka Polska (HBK Braunschweig, Raumkonzepte) Karen Klauke (HBK Braunschweig, Leiterin Ausstellungen und Veranstaltungen), Rolf Pilarsky (HBK Braunschweig, Freie Kunst/ Digitale Medien) und Herr Ulf Hilger (Kulturdezernat der Stadt Braunschweig).

Die Medienfassade ist fester Bestandteil der Braunschweiger-Skyline und biete durch die präsentierte Kunst ein spannendes visuelles Erlebnis für Besucherinnen und Besucher der Stadt aber auch für jeden anderen, der am Bahnhof ankomme und einen Blick auf die kreativen Werke werfen möchte.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006