Volksbank BraWo kauft Karstadt-Gebäude

8. November 2019
Die Volksbank BraWo hat das Karstadt Gebäude gekauft. Fotos: Volksbank BraWo
Braunschweig. Die Volksbank BraWo investiert weiter in Braunschweig und kauft das Karstadt-Gebäude in der Innenstadt, Schuhstraße 29-34. Der Eigentumsübergang erfolgt noch in diesem Jahr. Dies teilt die Volksbank BraWo mit.

„Mit dem Erwerb des Karstadt-Gebäudes, ein Ankerpunkt in der Innenstadt, bekennen wir uns ein weiteres Mal nachhaltig zur Stadt, zur Region und zum Einzelhandelsstandort Braunschweig. Dazu gehört, dass wir auch als Vermieter, auf den man sich verlassen kann, für die Menschen da sind, die hier leben und einkaufen und anderseits auch arbeiten wollen. Aus unserer Sicht ist es daher wichtig, dass die Immobilie in lokaler Hand bleibt und nicht an ausländische Investoren verkauft wird“, erläutert Jürgen Brinkmann, Vorstandsvorsitzender der Volksbank BraWo. Die gesamte Liegenschaft umfasse auf rund 46.000 Quadratmetern Grundfläche das Hauptgebäude (Warenhaus Karstadt und Parkdeck) sowie mehrere Nebengebäude (drei Fachwerkhäuser inklusive Passage, ein Wohn- und Geschäftshaus).

Konzept zur Neuausrichtung des Kaufhausmarktes

„Wir haben vollstes Vertrauen in die Galeria Karstadt Kaufhof Gruppe mit ihrem neuen Eigentümer Signa und in ihr Konzept zur Neuausrichtung des deutschen Kaufhausmarkts. Um dies zu bekräftigen haben wir den langfristigen Mietvertrag übernommen“, freut sich Brinkmann über den Neuerwerb des markanten, stadtprägenden Gebäudes. Nach dem Erwerb der Immobilie „Galeria Kaufhof“ am Bohlweg im Oktober 2017 befinden sich jetzt zwei von der Gruppe gemietete Gebäude im Besitz der Volksbank BraWo.

„Im aktuellen Niedrigzins-Umfeld ist der Bereich Immobilien eine weitere Ertragsquelle, die notwendig ist, um zukunftsfähig zu bleiben. Darum bauen wir dieses weitere Standbein unseres Geschäftsfeldes langfristig gesehen aus, da es bestehende Arbeitsplätze sichert und neue schafft. Dabei legen wir großen Wert auf eine lokale Ausrichtung“, begründet Brinkmann die Kaufentscheidung. Weitere Immobilieninvestments in der Region seien unter anderem der Stöckheimer Markt, das Lilienthalhaus und das Schlosscarree in Braunschweig, der „Toom“-Baumarkt in Gifhorn sowie der Schulzen Hof in Wolfsburg. Die Volksbank BraWo ist inzwischen der größte gewerbliche Vermieter in der Region und investierte im Jahr 2019 bereits über 200 Millionen Euro in Immobilien. „Damit sind wir mittlerweile die Nummer Eins im Immobiliengeschäft im Großraum Braunschweig-Wolfsburg“, ergänzt der Vorstandsvorsitzende.

 

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006