Weihnachtsmarkt Heidberg lädt auf den Erfurtplatz ein

6. Dezember 2018
Symbolfoto: pixabay
Braunschweig. Die Arbeitsgemeinschaft „Weihnachtsmarkt Heidberg“ lädt auch dieses Jahr zur Einstimmung auf die Adventszeit am Donnerstag, 13. Dezember 2018, in der Zeit zwischen 16 Uhr und 19 Uhr zum Weihnachtsmarkt Heidberg auf dem Erfurtplatz ein. Das geht aus einer Pressemeldung der AWO Migrationsberatung hervor.

Den Startschuss geben um 16 Uhr die Vertreter der Organisatoren: Nibelungen-Wohnbau-GmbH Braunschweig, Braunschweiger Baugenossenschaft eG, AWO Bezirksverband Braunschweig e. V. sowie die Bezirksbürgermeisterin Heidberg/Melverode. Die Besucher erwarte im Anschluss ein dreistündiges, stimmungsvolles Programm.

Das weihnachtlich geprägte Bühnenprogramm gestalten unter anderem Kinderchöre des Stephanus-Kindergartens und der Grundschule Heidberg, Schulband Star Counters der IGS Heidberg, Braunschweiger Senioren-Rockchor sowie Sängerinnen-Mix von Poldeh e.V., dem Gymnasium Raabeschule und der Ricarda-Huch-Schule.

Ganz kleine Heidbergerinnen und Heidberger können ein paar Runden im Kinder-Karussell drehen. An den Ständen der 26 Institutionen und Privatpersonen aus dem Heidberg werden, neben leckerem Essen, auch Glühwein, Kinderpunsch und Kakao, tolle Geschenkideen und Kreativaktionen angeboten.

Die Standbetreiber spenden nach der Veranstaltung einen Teil ihrer Erlöse an den Seniorenkreis Heidberg.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006