Weiß und rosa: Tropische Riesen-Seerose zeigt ihre Blütenpracht

10. August 2019
Die Blüte der Victoria cruziana lockte im letzten Jahr zahlreiche Besucher in den Botanischen Garten. Fotos: Marisol Glasserman/TU Braunschweig
Braunschweig. Sie ist die größte Wasserpflanze im Botanischen Garten der Technischen Universität Braunschweig – die Victoria cruziana. In der kommenden Woche ist es wieder soweit: Die tropische Riesen-Seerose zeigt im Victoriagewächshaus ihre Blütenpracht. Das teilt die Technische Universität Braunschweig mit.

Die Seerose blüht an August- und Septemberabenden, an zwei aufeinander folgenden Nächten. Ihre Blüten können einen Durchmesser von bis zu 40 Zentimetern erreichen und sind in der ersten Nacht weiß, in der zweiten rosa. Da die Victoria cruziana erst nach Sonnenuntergang blüht, bleibt der Botanische Garten eigens für dieses Schauspiel am Dienstag, 13. August, und Mittwoch, 14. August, bis 22 geöffnet. Der Eintritt ist frei. Die Freunde des Braunschweiger Botanischen Gartens e.V. sorgen an beiden Abenden für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher.

Auch die kreisrunden Blätter der Riesen-Seerose sind eindrucksvoll: Mit einem Durchmesser von etwa zwei Metern können sie dank eines Stützgewebes mit Luftpolstern auf der Blattunterseite ein Gewicht von bis zu 35 Kilogramm tragen. Im Kampf um das Sonnenlicht haben die Blätter eine ganz besondere Strategie entwickelt: Sie wachsen zunächst zu einer stacheligen Kugel zusammengerollt unter Wasser. Sobald sie an die Wasseroberfläche gelangen, entrollen sie sich innerhalb kurzer Zeit und überrollen dabei alle benachbarten Pflanzen.

In der ersten Nacht erstrahlt die Blüte der Riesen-Seerose in Weiß.

Die Victoria hat sich bei den sommerlichen Temperaturen in diesem Jahr so gut entwickelt, dass einige ihrer riesigen Schwimmblätter aus Platzmangel regelmäßig entfernt werden mussten. Die Riesen-Seerose wird seit über 60 Jahren im Botanischen Garten der TU Braunschweig kultiviert.

Der 1840 gegründete Botanische Garten der TU Braunschweig beherbergt zurzeit ungefähr 4.000 Pflanzenarten. Hier werden grundlegende Forschungsaufgaben im Bereich der organismischen Pflanzenwissenschaften durchgeführt. Der Garten ist kostenlos zugänglich und bietet Besucherinnen und Besuchern eine grüne Oase. Regelmäßig finden außerdem Führungen durch den Garten sowie Ausstellungen und Vorträge im Torhaus statt.

Medienpartner

Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006