Westerbergstraße noch bis Sonntag teilweise gesperrt

12. Oktober 2018
Symbolfoto: Alexander Panknin
Braunschweig. Die Sperrung der Westerbergstraße wird nicht wie geplant am 12. Oktober beendet, sondern verlängert sich bis Sonntag, 14. Oktober, zirka 8 Uhr. Daher wird die Buslinie 413 bis Sonntag, zirka 8 Uhr umgeleitet. Das geht aus einer Pressemitteilung der Braunschweiger Verkehrs-GmbH hervor.

Diese Maßnahmen gelten noch bis Sonntag, 14. Oktober, zirka 8 Uhr: Während der Sperrung der Westerbergstraße zwischen Thiedestraße und A39 beziehungsweise Alte Frankfurter Straße in Richtung Rüningen, werden die Busse der Linie 413 umgeleitet.

In Richtung Rüningen und Leiferde fahren die Busse ab der Haltestelle „Otto-von-Guericke-Straße“ über die A391 direkt nach Rüningen und bedienen hier die Ersatzhaltestelle „Westerbergstraße“ vor der Kreuzung Thiedestraße/Westerbergstraße. Die Haltestellen „Am Klosterkamp“, „Friedrich-Seele-Straße“, „Marienberger Straße“, „Im Seumel“ und „Rhönweg“ werden in Richtung stadtauswärts nicht bedient. Aus der Stadt kommend können diese Haltestelle über den stadteinwärts fahrenden Bus der Linie 413 erreicht werden. Umstieg in das entgegenkommende Fahrzeug der 413 ist die Haltestelle „Westerbergstraße“ in Richtung Innenstadt. Die Übergangszeit beträgt zirka 5 bis 6 Minuten.

Für die Erreichbarkeit der Gartenstadt verkehrt im Anschlussverkehr, nach 20 Uhr, zwischen der Haltestelle „Westerbergstraße“ und „Am Klosterkamp“ ein im Anschluss an die 413 gesicherter Pendelbus.

Für Fahrten aus der Gartenstadt nach Rüningen, Haltestellen „Westerbergstraße“ und „Zollkamp“ bietet die Verkehrs-GmbH im Anschlussverkehr, abends nach 20 Uhr, von der Gartenstadt, Haltestellen „Rhönweg“, „Im Seumel“ „Marienberger Straße“ und „Am Klosterkamp“ ein Anruflinien-Taxi ALT an. Das ALT ist 30 Minuten vor der regulären Abfahrtszeit der entsprechenden Haltestelle unter 0531 383 4554 telefonisch zu bestellen. Von Leiferde und Rüningen fahren die Busse in Richtung Innenstadt den regulären Linienweg, es werden alle Haltestellen bedient.

Fahrgäste werden gebeten, sich auf diese, nun bis zum 14. Oktober, zirka 8 Uhr, geltenden Änderungen einzustellen und sich unter www.verkehr-bs.de über ihre Verbindungen zu informieren.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006