Wo einst das Klinikum stand

23. April 2016 von
Die Abrissarbeiten sind fast abgeschlossen. Foto: Robert Braumann

Braunschweig. Etwa 150 neue Wohnungen sollen in den kommenden fünf Jahren auf dem Areal des ehemaligen Klinikstandortes an der Gliesmaroder Straße entstehen. Außerdem ist ein neuer Lebensmittelmarkt in dem Gebiet geplant. Wie ist der aktuelle Stand im Neubaugebiet?

Auf dem ehemaligen Klinikgelände an der Gliesmaroder Straße will die Volksbank BraWo Projekt GmbH im südlichen Teil des Grundstücks Wohnbebauung mit rund 130 Wohneinheiten und im nördlichen Teil zwei Gebäudekomplexe mit Wohn- und Büronutzungen sowie einem Nahversorgungsmarkt errichten. Die Arbeiten schreiten momentan schnell voran. Norman Lies, Pressesprecher Volksbank BraWo, sagte gegenüber regionalHeute.de: „Aktuell findet bis voraussichtlich Mai der Abbruch statt. Zudem sind wir dabei, die Ausschreibung des Tiefbaus zu organisieren, damit aller Voraussicht nach im Sommer mit den Tiefbauarbeiten begonnen werden kann. Der Hochbau befindet sich demgegenüber aktuell noch in der Planung.“

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006