Anzeige

Wolfenbüttel feiert Tag der Begegnung

18. Juni 2016 von
"Vielfalt statt Rassismus" – Wolfenbüttel feierte Tag der Begegnung. Fotos: Jan Borner

Wolfenbüttel. „Vielfalt statt Rassismus“ – Unter diesem Motto fand am heutigen Samstag in der Fußgängerzone vor dem Bankhaus Seeliger der 14. Tag der Begegnung statt. Der Arbeitskreis für Migration bot als Veranstalter ein Programm aus Live-Musik, internationalen Köstlichkeiten und Info-Ständen.


Anzeige

Sinn und Zweck der Veranstaltung war es, mit den Wolfenbütteler Bürgern ins Gespräch zu kommen, um zu zeigen, wie Vielfalt in Wolfenbüttel aktiv gelebt wird. An mehreren Ständen haben Mitglieder des Arbeitskreises über die Integrationsarbeit in der Lessingstadt berichtet. Neben Informationen gab es aber auch ein kulturelles Rahmenprogramm. Das „Willkommenscafé“ aus dem Roncalli-Haus bot Kaffee und Kuchen, Frauen aus der Wolfenbütteler Moschee warteten mit orientalischen Köstlichkeiten auf und für Kinder schuf eine Luftballonkünstlerin luftige Figuren. Auf einer großen Bühne gab es zudem Live-Musik und Tänze.

Stadt Wolfenbüttel Stand, Tag der Begegnung, Foto: Jan Borner

Stand der Stadt Wolfenbüttel.

Auch die Stadt Wolfenbüttel war mit einem Stand vor Ort. Hier konnten Sich Bürgerinnen und Bürger über die aktuelle Flüchtlingssituation und die Integrationsarbeit informieren und mit Fragen und Anregungen an den Bürgermeister Thomas Pink herantreten, der Schirmherr der Veranstaltung war.

Neben der Stadt Wolfenbüttel gehören dem Arbeitskreis für Migration auch noch die Diakonie, Caritas, AWO, Amnesty international und das Seniorenservicebüro an.

 

 

Frauen der Moschee in Wolfenbüttel, Tag der Begegnung, Foto: Jan Borner

Frauen von der Wolfenbütteler Moschee boten eine Vielfalt von orientalischen Köstlichkeiten an. Foto: Jan Borner

 

 

Anzeige

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006