Wolfsburg, Braunschweig, Berlin: Polizei sucht EC-Karten-Dieb

7. Dezember 2018
Wer kennt diesen Mann? Quelle: Polizei Wolfsburg
Wolfsburg. Die Polizei in Wolfsburg ermittelt in mehreren Fällen des Betrugs an diversen Geldautomaten. Hintergrund ist der Diebstahl einer EC-Karte vom Juli 2018. Die Karte wurde in dem Monat einem damals 80 Jahre alten Wolfsburger entwendet, berichtet die Polizei Wolfsburg.

In der Folge wurde mit der gestohlenen EC-Karte in mehreren Geschäften bezahlt und an verschiedenen Geldautomaten in den Städten Wolfsburg, Braunschweig und Berlin Geld abgehoben. Dabei entstand ein Schaden von zirka 3.000 Euro. Den Ermittlern des 3. Fachkommissariats des Zentralen Kriminaldienstes der Polizei in Wolfsburg liegen Bilder des vermeintlichen Betrügers vor, der die Karte wiederholt an Geldautomaten eingesetzt hat.

Die Person ist männlich und zwischen 40 und 60 Jahren alt. Bei der Tatausführung trug er ein grünes T-Shirt mit den Jahreszahlen der Weltmeistertitel der Deutschen Fußball Nationalmannschaft „1954, 1974, 1990 und 2014“. Ferner ein schwarzes Base Cap und um den Hals eine Lesebrille. Wer kennt die Person oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen. Hinweise an die Polizei in Wolfsburg 05361/4646-0.

Bei der Tatausführung trug er ein grünes T-Shirt mit den Jahreszahlen der Weltmeistertitel der Deutschen Fußball Nationalmannschaft „1954, 1974, 1990 und 2014“. Quelle: Polizei Wolfsburg

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006