Wolfsburger verdienen am meisten, Salzgitteraner am wenigsten

9. Oktober 2018 von
Die pro Kopf Einkommen in unserer Region unterscheiden sich deutlich. Symbolbild: pixabay / Diagramm: Sandra Zecchino
Region. Das verfügbare Einkommen in Niedersachsen ist laut des Landesamtes für Statistik Niedersachsen im Jahr 2016 gegenüber dem Vorjahr um 1,8 Prozent gestiegen. Doch nicht überall in unserer Region spiegelt sich dieser Trend wider. In Salzgitter ist das verfügbare Einkommen sogar um 0,2 Prozent gesunken.

 Damit haben die Salzgitteraner weiterhin das geringste verfügbare Einkommen je Einwohner mit 19.585 Euro. Mit einem Anstieg von knapp unter 0,8 Prozent und einem verfügbaren Einkommen je Einwohner von 20.269 Euro liegt Goslar auf dem vorletzten Platz.

Das Mittelfeld teilen sich Peine (21.203 Euro), Braunschweig (21.556 Euro) und Wolfenbüttel (21.556 Euro).

Auf Platz Eins in der Region Braunschweig liegt die Stadt Wolfsburg mit einem Pro-Kopf-Einkommen von 24.083 Euro, dicht gefolgt vom Landkreis Gifhorn mit einem verfügbaren Einkommen je Einwohner von 23.101 Euro. Und nicht nur regional sondern auch landesweit stehen Wolfsburg und Gifhorn ganz oben im Ranking. Lediglich im Landkreis Harburg gibt es mit 24.798 Euro ein höhere pro-Kopf Einkommen.

 

Medienpartner
Anzeigen

Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006