Zeugenaufruf erfolgreich – Unfallfahrer ermittelt

6. Dezember 2018
Symbolfoto: Anke Donner
Braunschweig. Dank eines veröffentlichten Zeugenaufrufes konnte eine Unfallflucht von Anfang November 2018 aufgeklärt werden, berichtet die Polizei Braunschweig am heutigen Donnerstag.

Am Samstag, 3. November 2018, war ein 90-jähriger Rentner von einem ausparkenden Auto auf der Emsstraße erfasst und schwer verletzt worden. Ein 61-jähriger Zeuge meldete sich nach dem veröffentlichten Zeugenaufruf beim Verkehrsunfalldienst. Er hatte sich an dem Tag das Kennzeichen des unfallbeteiligten Wagens notiert.

Im Zuge der weiteren Überprüfungen konnte ein 21-jähriger Mann als Fahrer ermittelt werden. Der gab in einer ersten Befragung an, dass der gestürzte ältere Herr trotz mehrmaliger Nachfragen kurz nach dem Unfall keinerlei Verletzungen genannt hätte. Daher sei er schließlich davongefahren.

Medienpartner
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Anzeigen
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006