Zu viele Fehler: Löwen verlieren 2:3 gegen Wiesbaden

10. Februar 2019 von
Viel Kampf und zu viele Fehler auf Braunschweiger Seite brachten die erste Pleite 2019. Fotos: Agentur Hübner
Braunschweig. Die Braunschweiger Aufholjagd hat am 23. Spieltag vor 17.015 Zuschauern eine leichte Delle erhalten. Bei der ersten Niederlage im Kalenderjahr 2019 unterlag die Eintracht in einem rasanten Schlagabtausch denkbar knapp gegen den SV Wehen Wiesbaden mit 2:3 (1:2).

Das Spiel gegen den spielstarken Tabellenfünften der 3. Liga war ein echter Gradmesser für Eintracht Braunschweig, wo Trainer André Schubert mit Leandro Putaro und Julius Düker (Startelfdebüt) für Feigenspan und Hofmann (beide Bank) zwei personelle Wechsel gegenüber dem 1:0 in Zwickau vornahm. Wehen-Trainer Rüdiger Rehm startete in der siegreichen Formation vom 2:0 gegen Hansa Rostock.

Weiter lesen Sie hier:

Zu viele Fehler: Löwen verlieren 2:3 gegen Wiesbaden

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006