Zwei Autoaufbrüche: Täter schlugen Scheiben ein

9. April 2019
Symbolfoto: Rudolf Karliczek
Braunschweig. Zu zwei Autoaufbrüchen mit gleicher Vorgehensweise kam es am Montag in den Nachmittags- und Abendstunden zwischen 15 und 18:45 Uhr. Dies berichtet die Polizei.

Zunächst habe sich eine 49-jährige Frau gemeldet, die ihren Wagen am Schrotweg für einen Spaziergang am Südsee abgestellt hatte. Als sie und ihr 56-jähirger Begleiter gegen 16 Uhr zu dem Fahrzeug
zurückkehrten, stellten sie eine eingeschlagene Scheibe fest. Ein unbekannter Täter hatte diese zerstört und aus dem Wageninneren eine Umhängetasche samt Inhalt entwendet. Neben der Tasche fehlten der Frau nun auch die Geldbörse samt Papieren und Bargeld sowie ihr Mobiltelefon. Der Gesamtwert des Diebesgutes liege bei mehreren hundert Euro.

Eine ähnlich unangenehme Überraschung hätten zwei Frauen im Alter von 56 Jahren erlebt. Sie hatten ihren Wagen am Brodweg für einen Friedhofsbesuch abgestellt. Bei der Rückkehr gegen 18:45 Uhr stellten sie ebenfalls eine zerstörte Scheibe fest. Hier fehlte nun die Handtasche einer der Frauen mit Brieftasche, diversen Papieren und Bargeld. Der Gesamtschaden werde auch hier auf mehrere hundert Euro beziffert.

Die Polizei rate, auch bei kurzen Verlassen der Fahrzeuge, keine Wertgegenstände unbeaufsichtigt im Auto abzulegen.

Medienpartner
Anzeigen
Veranstaltungen
Anzeigen
Kontakt zur Redaktion
Sie erreichen unsere Redaktion 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche per
E-Mail: braunschweig@regionalheute.de
und montags bis freitags von 9 Uhr bis 17.30 Uhr per
Telefon 05331 / 88 27-21
Telefonnummern
Apotheken-Notdienst: 22 8 33
Ärztlicher Notdienst: 116 117
Elterntelefon: 0800 111 0 550
Feuerwehr-Notruf: 112
Frauenhaus Braunschweig: 0531 / 2 80 12 34
Gift-Notruf: 0551 / 19 24 0
Kartensperrungs-Notruf (für alle): 116 116
Kinder- und Jugendtelefon: 0800 / 111 0 333
Klinikum Braunschweig: 0531 / 595-0
Polizei-Notruf: 110
Rettungsdienst-Notruf: 112
Telefonseelsorge (evangelisch): 0800 / 111 0 111
Telefonseelsorge (katholisch): 0800 / 111 0 222
Weisser Ring Opfertelefon: 116 006